Puzzle Zeitvertreib Beste 4K Filme Beste Multimedia-Lernspiele % SALE %

Zur Berücksichtigung einer ungleichmäßigen Querkraftverteilung im Durchstanzbereich.


Zur Berücksichtigung einer ungleichmäßigen Querkraftverteilung im Durchstanzbereich.
16.92 CHF
zzgl. 10 CHF Versandkosten
Versandkostenfrei ab 50 CHF

Lieferzeit: 21 Werktage

  • 10526170


Beschreibung

Eine ungleichmäßige Querkraftverteilung im Durchstanzbereich, die bei der gleichzeitigen Übertragung eines Biegemomentes und einer Querkraft auftritt, führt zu reduzierten Durchstanztragfähigkeiten. Da die Bemessungsgleichungen zum Durchstanzen In der Regel an rotationssymmetrisch belasteten Innenstützen hergeleitet wurden, ist der Einfluss der ungleichmäßigen Querkraftverteilung adäquat zu berücksichtigen. Hierzu geben die Normen Eurocode 2, DIN 1045-1 und Heft 525 unterschiedliche Verfahren an, die anhand von Vergleichsrechnungen überprüft wurden. Die unterschiedlichen Lasterhöhungsfaktoren werden zusammen mit den zugehörigen Bemessungsgleichungen für Innenstützen mit Momentenbeanspruchung und Randstützen anhand von Versuchsergebnissen überprüft. Es zeigt sich, dass das genaue Verfahren nach Eurocode 2 unter Ansatz einer plastischen Schubspannungsverteilung für die Durchstanztragfähigkeit ohne Durchstanzbewehrung von Randstützen und Innenstützen mit Momentenbeanspruchung ein ausreichendes Sicherheitsniveau erreicht. Allerdings muss festgestellt werden, dass das Verfahren in der Anwendung sehr aufwendig ist. Das Verfahren mit verkürztem Rundschnitt erreicht nicht das nach Eurocode geforderte Sicherheitsniveau und sollte demnach in Deutschland nicht angewendet werden. Das Verfahren nach Heft 525 berücksichtigt wie das genaue Verfahren nach Eurocode 2 explizit die Momentenbeanspruchung, liefert allerdings deutlich auf der sicheren Seite liegende und damit teilweise unwirtschaftliche Ergebnisse. Demgegenüber können pauschale Lasterhöhungsfaktoren nur für geringe Momentenbeanspruchungen ausreichende Sicherheiten liefern. Da die Versuchsdatenbank jedoch auch Versuche mit großen bezogenen Ausmitten enthält, erreichen die pauschalen Lasterhöhungsbeiwerte erwartungsgemäß teilweise nicht das erforderliche Sicherheitsniveau. Für die Durchstanztragfähigkelt mit Durchstanzbewehrung im Bereich von Randstützen wurde keine statistische Versuchsauswertung vorgenommen, da nur sehr wenige Versuche zur Verfügung stehen. Dennoch kann anhand der Verhältniswerte aus Versuchsbruchlast zu rechnerischem Durchstanzwiderstand festgestellt werden, dass die bereits für Innenstützen festgestellten Defizite der Bemessungsgleichungen für den maximalen Durchstanzwiderstand und die Tragfähigkeit der Durchstanzbewehrung auch für Randstützen in ähnlicher Weise gelten. Um das erforderliche Sicherheitsniveau auch im Bereich von Randstützen zu erreichen wird deshalb empfohlen die Änderungsvorschläge zu Eurocode 2 für Innenstützen sinngemäß für Randstützen anzuwenden. Mit den vorgeschlagenen Änderungen kann ein ausreichendes Sicherheitsniveau erreicht werden. Die Versuchsnachrechnungen erfolgten nur für das genaue Verfahren nach Eurocode 2, da die anderen Verfahren bereits beim Nachweis ohne Durchstanzbewehrung ihre Schwächen zeigten.

Eigenschaften

Gewicht: 156 g
Höhe: 300
Seiten: 45
Sprachen: Deutsch
Autor: Frank Häusler, Josef Hegger, Marcus Ricker

Bewertung

Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Zuletzt angesehen

eUniverse.ch - zur Startseite wechseln © 2021 Nova Online Media Retailing GmbH